Kolpinggedenktag mit adventlicher Feier

Sammelerlöse über 8500€ werden gespendet

Mit einem neuen Kolpingbanner, das am Altarraum aufgestellt wurde, feierten die Mitglieder den Gottesdienst zum Kolpinggedenktag. Präses Pfarrer Thomas Tauchert zeichnete in seiner Predigt auch das Wirken des Priesters und Sozialreformersin seiner Zeit.

Anschließend fand dann im katholischen Pfarrheim die Adventfeier mit einem gemeinsamen Abendessen statt. In seiner Begrüßung erwähnte Vorsitzender Ernst Biermaier die konkrete Unterstützung Adolph Kolpings der Handwerksgesellen durch Bildung und den Aufbau von Gesellenhäusern in der Zeit um 1850. Er gründete 1847 den ersten Gesellenverein in Wuppertal-Elberfeld. Somit ist dies heute auch ein guter Tag und im Sinne von Adolph Kolping wenn wir als örtliche Kolpingsfamilie mit finanziellen Spenden die Schwächeren in unserer Gesellschaft unterstützen, so Biermaier. Entsprechend dem Beschluss der Vorstandschaft überreichten Ernst Biermaier und Brigitte Schindler Spenden an das THW – Ortsverband Traunreut über 1500 €, an die Bürgerhilfsstelle im Landratsamt 2000€, an die Jugendsiedlung In Traunreut 1500€, an die ISG Traunreut 500€ sowie an Dr. Dillinger in Traunstein zu Gunsten der Afrika-Aktion 1000€. Bereits im Sommer dieses Jahres, rechtzeitig zur internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom, gab es einen finanziellen Zuschuss der Kolpingsfamilie über 2000€. Mit unseren jährlichen Sammelaktionen, wie die anstehende Christbaumsammlung im Januar, die Altkleider-und Altpapier-Strassensammlungen und die Containersamlungen werden die Spenden erst möglich, betonte Biermaier. Mit dem Hinweis auf das neue Jahresprogramm 2019 erwähnte Biermaier das im Juni 2019 die Kolpingsfamilie ihr 35-jähriges Bestehen feiern wird. 

Die Wenger-Stubnmusi gestaltete die Feier abwechselnd mit einem stimmungsvollen Dreigesang sowie Instrumental mit alpenländischen Stücken und zwischendurch mit spannenden Geschichtslesungen. Das traditionelle Erscheinen des Hl. Nikolaus stand in der Mitte der Adventsfeier. So gab es vor allem viel Lob für die engagierten Mitglieder der Vorstandschaft für ein vielseitiges und anspruchsvolles Jahresprogramm für Mitglieder und die Öffentlichkeit. An alle Besucher verteilte der Nikolaus dann „Gutes“ aus seinem Sack. Mit dem Kolpinglied klang der Abend aus.

 



vergrößern durch Doppelklick auf den Artikel

 


vergrößern durch Doppelklick auf den Artikel