„Jugend unterstützt Schulbau in Uganda"

Traunreut (mix). Die Jugend der katholischen Pfarrei in Traunreut spendete 1064,83 Euro für Father Godfrey aus Uganda. Die Jugendlichen lernten den afrikanischen Priester im letzten Jahr während ihrer Radtour in den Pfingstferien im österreichischen Mallnitz kennen.


die katholische Jugend Traunreut überreichte Father Godfrey aus Uganda 1064 Euro.

Jedes Jahr in den Pfingstferien unternimmt die Jugend eine Fahrradtour und nutzt unterwegs Pfarrhöfe oder Pfarrsäle zum Übernachten. In Mallnitz, wo sie im  letzten Jahr eine Nacht auf Einladung des dortigen Pfarrers Schneider schlafen durften, war zu der Zeit auch Father Sseggujja Godfrey aus Uganda zu Besuch. Der afrikanische Priester kennt seinen österreichischen Kollegen aus dessen Zeit in der Mission in Uganda. Schnell entstand ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den Jugendlichen und dem sympathischen Priester, gemeinsam verbrachten sie einen gelungenen Abend mit afrikanischer Musik und Tanz.

Wie jedes Jahr sammelte die Jugend auch 2011 Geld bei diversen Angelegenheiten. Die Jugendlichen bastelten für den Adventsmarkt, hatten einen Stand am Christkindlmarkt der Vereine und erhielten die Kollekte des Jugendgottesdienstes. Die dabei insgesamt gesammelten 1064 Euro spendeten sie nun an Father Godfrey. Er ist in Mubende Parish in Uganda für 34 kleine Kirchen in seinem Umfeld zuständig. Für die Kinder der Region wird derzeit eine Schule errichtet, damit der Unterricht nicht im Freien abgehalten werden muss. Die Schule ist bei weitem noch nicht fertig, es fehlen noch das Dach und die Fenster. Mit der Spende aus Traunreut kommt Father Godfrey ein ganzes Stück weiter am Bau. Zurzeit befindet sich der Priester wieder in Österreich auf Urlaub und kam auf Einladung der Jugendgruppe letztes Wochenende nach Traunreut, wo er am Gottesdienst teilnahm und gemeinsam mit den jungen Radfahrern einen netten Abend mit vielen Bildern von der Radtour 2011 verbrachte.

Die Fahrradtour der katholischen Jugend Traunreut in diesem Jahr geht ab Pfingstmontag nach Nürnberg.